Humanas unterzeichnet AOK-Rahmenvereinbarung

Humanas unterzeichnet AOK-Rahmenvereinbarung

An acht Standorten mit insgesamt 180 Mitarbeitern ist die Humanas GmbH inzwischen im ländlichen Sachsen-Anhalt vertreten. Seit 2006 finden Bewohner in jeder Lebenslage dort eine passende Wohnmöglichkeit in den altersgerechten Wohnparks. Gesundheit spielt dabei eine ganz entscheidende Rolle, für die Bewohner, als auch die Mitarbeiter.

Um die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern, wurden bereits in der Vergangenheit zahlreiche Maßnahmen durch die Humanas GmbH mit Erfolg durchgeführt. Die angebotenen Raucherentwöhnungskurse, Rückenvermessungen und Sportevents während der Arbeitszeit dienten vorrangig der körperlichen Gesundheit, unterstützen das Wohlbefinden und die Zufriedenheit des einzelnen Mitarbeiters.

Bereits die betriebliche Krankenversicherung die die Mitarbeiter erhalten, geht noch einen Schritt weiter, diese bietet eine erweiterte und verbesserte Gesundheitsleistung, mit dem Anspruch auf eine individuelle medizinische Versorgung.

Um auch ein gesundheitsförderliches Arbeitsumfeld zu schaffen, steht das selbstständige Arbeiten in den Wohnparks und die Stärkung der Kompetenzen der Mitarbeiter für die Humanas GmbH im Fokus. In der Humanas Akademie werden die Pflegedienstleitungen durch Führungskräfteworkshops unterstützt den Alltag bedarfsgerecht zu organisieren, Personal gezielt einzusetzen, und somit Überbelastungen vorzubeugen.

Der ganzheitliche Ansatz ist hierbei entscheidend. Sowohl betriebliche Strukturen, Prozesse und die Organisation des Arbeitsplatzes, als auch die Gesundheit des einzelnen Mitarbeiters aus physischer, psychischer und sozialer Sicht sollen gesundheitsförderlich gestaltet werden um nachhaltig die Qualität der Arbeit zu sichern und zu verbessern.

Die langfristige Planung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement wurde stets in Zusammenarbeit mit starken Gesundheitspartnern wie auch der AOK entwickelt, und heute in einem Rahmenvereinbarung beiderseits unterzeichnet, sodass auch zukünftig durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz die Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter nachhaltig gefördert wird und somit eine weiterhin hohe Qualität der Pflege und Betreuung in jedem einzelnen Wohnpark gewährleistet werden kann.

Matthias Klinger, verantwortlich für das Qualitätsmanagement der Humanas GmbH sagte: „Die AOK zählt zu unseren größten Kooperationspartnern. Auch deshalb ist uns eine enge und gute Zusammenarbeit wichtig. Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement können wir von den Experten und den Erfahrungen der AOK profitieren.“

Humanas Wohnpark in Ballenstedt öffnet seine Pforten

Humanas Wohnpark in Ballenstedt öffnet seine Pforten

Am Freitag, den 05.05.2017 um 14 Uhr war es endlich soweit, der neunte Wohnpark der Humanas GmbH in Ballenstedt öffnete erstmalig für alle Interessierten und Neugierigen seine Pforten.

Mit einem Investitionsvolumen von 2,5 Millionen Euro wird die Humanas ab August, auch in der Gemeinde Ballenstedt ein fester Bestandteil werden und die Philosophie von einem selbstbestimmten Leben im Alter integrieren.

Insgesamt finden 28 Bewohner bei der Humanas in Ballenstedt ein neues Zuhause in dem ihnen die Unterstützung zuteil wird die Sie sich wünschen und benötigen. Im Service-Wohnen verfügen die Bewohner jeweils über ein Einzelzimmer mit eigenem Bad. Die Einzelzimmer gruppieren sich um ein zentrales Wohnzimmer, welches neben der Küche gemeinsam von bis zu sieben Bewohnern genutzt werden kann. Die Wohnfläche der Einzimmerwohnung beträgt ca. 28m2.

Zum gestrigen Tag der offenen Baustelle waren knapp 70 Gäste erschienen, unter Ihnen auch Anwohner aus der Umgebung und zukünftige Bewohner mit Ihren Angehörigen, um sich einen Einblick zu verschaffen wie weit die Bauarbeiten bereits vorangeschritten sind und sich das Humanas-Konzept näher erläutern zu lassen.

Als Höhepunkt waren der Ortsbürgermeister der Harz Kommune Ballenstedt, Dr. Michael Knoppik und Jan Lämmerhirt von der BAL Stadtentwicklungsgesellschaft mbH Ballenstedt erschienen, um zusammen mit Dr. Jörg Biastoch und Sandra Hinzmann, sowie David Großmann von der Humanas GmbH eine Zeitkapsel mit allerlei schönem und nützlichem zu versenken.