Kastanienmännchen & Seniorenteller – Faire Bezahlung in der Pflege

Kastanienmännchen & Seniorenteller – Faire Bezahlung in der Pflege

Was ist ein gerechter Lohn in der Altenpflege? Welche Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden, damit auch in Zukunft junge Leute eine Ausbildung in der Branche machen wollen? Um diese Themen geht es in der aktuellen Folge des Pflege-Podcast von Humanas. Zu Gast war Eva von Angern. Sie ist Politikerin der Linken und Fraktionsvorsitzende ihrer Partei im Landtag von Sachsen-Anhalt. Außerdem erklärte Dr. Jörg Biastoch, nicht nur Chef von Humanas, sondern auch Landesvorsitzender und im Bundesvorstand des Verbandes Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VDAB), was der Branchenverband fordert. Zudem erläuterte er, was Humanas als innovatives Unternehmen schon gegen den Fachkräftemangel unternimmt. Gute Gehälter seien dabei nur ein Teil.

Eva von Angern (Die Linke) und Humanas-Chef Dr. Jörg Biastoch haben über Löhne in der Pflege und die Finanzierung des Gesundheitssystems diskutiert. Foto: Humanas

Im Humanas-Podcast „Kastanienmännchen und Seniorenteller“ treffen sich Jennifer Lorbeer und Fabian Biastoch mit Gästen aus Humanas Wohnparks, Politik und Forschung. Außerdem geben zusätzliche Interviews oder Berichte über Bewohnerinnen, Bewohner und Mitarbeitende einen Einblick in den Alltag bei Humanas. Alle zwei Wochen wird donnerstags eine neue Podcast-Folge von Humanas veröffentlicht. Die Ausgaben des Pflege-Podcasts erscheinen im Wechsel mit Podcast-Folgen der „Humanas Sportstunde“.

Der Humanas-Podcast ist in allen bekannten Streaming-Plattformen zu finden – unter anderem bei Spotify, Google Podcast, Apple Podcast und Amazon Music.

Wohnpark Gröbern feierlich eröffnet

Wohnpark Gröbern feierlich eröffnet

Der 19. Wohnpark von Humanas ist feierlich eröffnet worden. In Gröbern werden rund 20 Arbeitsstellen geschaffen und weitere Projekte des Pflegeunternehmens sind in der Region schon in der Planung.

„Vor gar nicht allzu langer Zeit standen wir hier auf der grünen Wiese und haben noch von dem Projekt in der Zukunft gesprochen“, sagte Dr. Jörg Biastoch, geschäftsführender Gesellschafter von Humanas, bei der Eröffnung zu Bürgermeister Ferid Giebler. 

„Wir freuen uns, dass in der kurzen Zeitspanne der Wohnpark errichtet werden konnte und es schon so schön aussieht“, betonte der Bürgermeister der Gemeinde Muldestausee. „Ich möchte mich auch ganz herzlich bei Humanas für die Investition hier bedanken. Als Gemeinde können wir den Bedarf nach altersgerechtem Wohnen und einer solchen Versorgung gar nicht alleine decken.“ In dem Wohnpark in Gröbern finden 28 Bewohnerinnen und Bewohner eine Alternative zum klassischen Pflegeheim, die eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung zu günstigeren Preisen als bei stationären Anbietern gewährleistet. Hinzukommen mehrere Zweiraumwohnungen, in denen auch eine pflegerische Versorgung durch Humanas möglich ist. 

Verstärkung gesucht

„Aktuell sind wir 11 Kolleginnen und Kollegen“, erklärte Sylvana Heine, Pflegedienstleiterin an dem Standort, mit Blick auf die Belegung. „Sobald wir alle Wohnungen belegt haben, werden hier rund 20 Menschen eine Arbeitsstelle gefunden haben“, fügte Ina Kadlubietz, geschäftsführende Gesellschafterin von Humanas, hinzu. Bewerbungen von Pflegefachkräften seien ebenso willkommen wie von Pflegekräften oder Quereinsteigenden. 

Der Wohnpark Gröbern wird zudem nicht der letzte Standort in der Region sein, verriet Dr. Biastoch. „Wir sind schon in Gesprächen“, ließ er wissen. Durch die Photovoltaikanlagen und hochenergetische Bauweise müssten die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner auch keine Kostenexplosionen fürchten. 

Gratulationen aus dem Magdeburger Rathaus zum 102. Geburtstag

Gratulationen aus dem Magdeburger Rathaus zum 102. Geburtstag

Zum 102. Geburtstag hat Erika Augustin auch einen Besuch und eine Überraschung aus dem Magdeburger Rathaus erhalten. Wirtschaftsbeigeordnete Sandra Yvonne Stieger gratulierte stellvertretend für Oberbürgermeisterin Simone Borris. 

„Mit den besten Wünschen von Frau Borris und auch unserem Ministerpräsidenten Reiner Haseloff“ überreichte Sandra Yvonne Stieger zwei Urkunden und Geschenke an Erika Augustin. „Ich gratuliere ihnen ganz recht herzlich“, ergänzte die Magdeburger Beigeordnete für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit in Vertretung von Oberbürgermeisterin Simone Borris. 

Fabian Biastoch, Prokurist bei Humanas, gratuliert Erika Augustin zum 102. Geburtstag.

Fabian Biastoch, Prokurist bei Humanas, gratuliert Erika Augustin zum 102. Geburtstag.

Die Jubilarin, die ihren 102. Geburtstag am 10. September im Kreise ihrer Familie und natürlich im Humanas Wohnpark Hans-Grade-Straße gefeiert hatte, freute sich sichtlich. „Kommen Sie her“, forderte Erika Augustin die Besucherin aus dem Rathaus auf und umarmte sie herzlich. 

Ein Versprechen zum Abschied

Beim Abschied war klar, dass sich beide Damen wiedersehen werden. „Zum 105. Geburtstag komme ich wieder vorbei“, versprach Sandra Yvonne Stieger. „Ich freue mich schon darauf“, entgegnete Erika Augustin mit einem Lächeln im Gesicht. 

Im Namen der Geschäftsleitung des Pflegeunternehmens aus Colbitz (Landkreis Börde) gratulierte zudem Prokurist Fabian Biastoch dem Geburtstagkind. Erika Augustin war erst als 100-Jährige zu Humanas gezogen und ist inzwischen die älteste Bewohnerin in den Wohnparks des Familienunternehmens. 

Nächster Meilenstein in der Ulnerstraße erreicht

Nächster Meilenstein in der Ulnerstraße erreicht

Für den zusammen mit der Wohnungsbaugenossenschaft „Die Stadtfelder“ geplanten Wohnpark im Neustädter Feld Magdeburg ist ein weiteres Etappenziel erreicht worden. Die Zeitkapsel ist vergraben worden. Investiert werden an dem Standort über drei Millionen Euro. 

„Für uns ist das Gebiet rund um die Ulnerstraße ein ganz besonderes“, betont Jens Schneider, Vorstand der Wohnungsbaugenossenschaft „Die Stadtfelder“ (DSW) bei der traditionellen Vergrabung der Zeitkapsel. „Da wir aufgrund unserer Modulbauweise keinen klassischen Grundstein legen, haben wir diese schöne Tradition eingeführt“, erklärt Dr. Jörg Biastoch, geschäftsführender Gesellschafter von Humanas. 

Damit ist ein weiterer Meilenstein erreicht. „Seit 2003 ist das Grundstück im Besitz unserer Genossenschaft und 15 Jahre später sind wir auf Vermittlung der „Otto von Guericke“ auf Humanas aufmerksam geworden“, ergänzt Schneider. 

„Kontakt mit Humanas ein Glücksfall“

Dem pflichtet auch Dr. Peter Lehmann, Aufsichtsratsvorsitzender von „Die Stadtfelder“, bei: „Es war uns ein Anliegen, altersgerechtem Wohnen eine besondere Rolle zu kommen zu lassen. Der Kontakt mit Humanas war daher ein Glücksfall.“ Nur einen Monat nach der Begehung eines baugleichen Wohnparks in Magdeburg-Olvenstedt habe sich der Aufsichtsrat daher für das Projekt ausgesprochen.  

Mit dem Wohnpark in der Ulnerstraße 31 wird auch ein Angebot für die derzeitigen Mieterinnen und Mieter der Stadtfelder geschaffen. Schließlich betreibt die Genossenschaft 250 Wohnungen in direkter Umgebung. „Unsere Aufgabe ist es, für unsere Mitglieder da zu sein und ihnen auch eine Möglichkeit zu geben, im Alter im Umfeld preisgünstig leben zu können“, ergänzt daher auch DSW-Vorstand Jörg Koßmann. 

„Insgesamt werden hier etwas mehr als drei Millionen Euro investiert und rund 20 Arbeitsplätze geschaffen“, ergänzt Dr. Biastoch. Die ersten Personen können im Frühjahr 2023 einziehen. 

Humanas wird dritter Hauptsponsor des SC Magdeburg

Humanas wird dritter Hauptsponsor des SC Magdeburg

Humanas wird zur neuen Saison dritter Hauptsponsor des SC Magdeburg. Das Pflegeunternehmen aus Colbitz ist in der EHF Champions League zudem auf dem Trikot des Deutschen Handballmeisters präsent. 

Humanas wird neben der Getec Energie Holding GmbH und hummel Sport und Leisure dritter Hauptsponsor des SC Magdeburg. „Als langjährige Unterstützer des Sports in der Region – ob im Amateur- oder Profibereich – ist es uns eine Ehre und Freude, dass wir unser Engagement beim SC Magdeburg ausbauen dürfen“, erklärt Ina Kadlubietz, geschäftsführende Gesellschafterin von Humanas und seit kurzem auch Mitglied des Aufsichtsrats der Handball Magdeburg GmbH.

Handballer Matthias Musche im neuen Champions-League-Trikot des SC Magdeburg mit Humanas als Brustsponsor.

Handballer Matthias Musche im neuen Champions-League-Trikot des SC Magdeburg mit Humanas als Brustsponsor. Fotos: SC Magdeburg

Neben der Werbepräsenz in der Getec-Arena wird das Logo des Familienunternehmens in der EHF Champions League auch auf der Brust der Handballer zu sehen sein. „In der Champions League auf dem Trikot des Deutschen Handballmeisters präsent zu sein, macht uns stolz. Wir freuen uns schon jetzt auf spannende und siegreiche europäische Abende mit dem SCM!“, ergänzt Ina Kadlubietz. 

Marc-Henrik Schmedt, Geschäftsführer Handball Magdeburg GmbH, sagt zur bis 2024 vereinbarten Partnerschaft: „Die Humanas Pflege GmbH & Co. KG zeigt ein vielfältiges Engagement in Sport und Kultur in Sachsen-Anhalt. Die Region braucht solche Initiativen aus der Wirtschaft, um Magdeburg und Umgebung, auch durch erfolgreichen Sport, zu einem attraktiven und lebenswerten Standort zu machen. Zudem verbindet die Humanas mit ihrem Engagement – wie viele andere Partner auch – die beiden großen Sportvereine der Landeshauptstadt Magdeburg. Wir sind sehr froh und glücklich, Humanas zunächst für die kommenden beiden Spielzeiten fest an unserer Seite zu haben. Mit dem Aufstieg der Humanas zum dritten Hauptsponsor haben wir unsere wirtschaftliche Basis weiter verbreitet und stabilisiert. Wir wollen so die Voraussetzungen schaffen, auch zukünftig Handball auf Spitzenniveau in Magdeburg zu ermöglichen.“

Trikots ab Ende September erhältlich

Daheim gehen die Magdeburger in den neuen Champions-League-Trikots in Schwarz und in der Fremde in Weiß mit goldenen Akzenten gemeinsam auf Tour durch die europäische Königsklasse. Die Trikots sind ab Ende September im SCM-Fanshop erhältlich.

Humanas unterstützt neben dem SC Magdeburg auch den 1. FC Magdeburg. Bei dem Fußballzweitligisten gehört das Pflegeunternehmen ebenfalls zu den wichtigsten Partnern und ist dort ebenfalls auf dem Trikot präsent. Zudem unterstützt Humanas auch die Leichtathleten des SC Magdeburg, Profirennfahrer Dominique Schaak und zahlreiche Vereine im Breitensport. 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner