Wohnpark Schönebeck bewegt (sich für) drei Projekte

Wohnpark Schönebeck bewegt (sich für) drei Projekte

Unser Team im Schönebecker Wohnpark hat in der Aktionswoche „Läuft bei Humanas“ zu Fuß und auf dem Rad insgesamt 1539 Kilometer, und damit die unglaubliche Summe von 1.539 Euro erreicht. Dieser besonders gut gefüllte Spendentopf wurde zu drei gleichen Teilen verteilt. Und unter dem Motto „Einer für alle und alle für einen“ hat das Team nicht nur diese großartige Gemeinschaftsleistung erreicht, sondern auch gemeinsam entschieden, welche Institutionen und Vereine das Geld bekommen.

Über einen Scheck von 513 Euro freut sich zum einen der Hof der klugen Tiere in Atzendorf, welcher durch die Pandemie einige Einbußen hatte. Außerdem unterstützt das Schönebecker Humanas-Team den Verein Menschenzauber, der seine 513 Euro für das nächste Alpaka-Fotoshooting nutzen möchte.

Läuft bei Humanas in Schönebeck

Mit 513 Euro unterstützt das Schönebecker Wohnpark-Team auch den Verein Menschenzauber. Foto: Humanas

Den dritten 513-Spendenscheck überreicht unsere Pflegedienstleiterin Sandra Wulff an das Wohnprojekt „Ankerplatz Glinde“. Die Kinder werden zusammen mit Ronja und Theresa bei der nächsten Kinderkonferenz entscheiden, wofür das Geld verwendet wird. Die Ideen reichen vom kleinen Pool über einen Ausflug in den Magdeburg Zoo bis hin zum kleinen Boot. Wie die Entscheidung ausfällt, wollen die Kinder bei ihrem nächsten Besuch bei uns persönlich berichten.

Läuft bei Humanas in Schönebeck

Schönebecks Pflegedienstleiterin Sandra Wulff (M.) überreicht die Spende an das Wohnprojekt „Ankerplatz Glinde“. Foto: Humanas

Hintergrund der Spenden war die Aktion „Läuft bei Humanas“. In der 2021 erstmals stattgefundenen Bewegungsaktion konnten die insgesamt 17 Wohnparks innerhalb einer Woche beispielsweise durch Radfahren oder Laufen Kilometer sammeln. Für jeden erzielten Kilometer erhielten die Teams 1 Euro durch die Humanas-Stiftung, die sie wiederum an einen Verein oder eine Initiative ihrer Wahl spenden konnten.

Über 6000 Euro für den guten Zweck gesammelt

Über 6000 Euro für den guten Zweck gesammelt

Es war eine sportliche Woche bei Humanas. Sie hat sich aber mächtig gelohnt: Über 6000 Kilometer haben die Teams in den Wohnparks gesammelt. Pro Kilometer wird ein Euro für den guten Zweck gespendet.

Von Tangermünde bis Brehna, von Osterwieck bis Heyrothsberge: Die Wohnpark-Teams haben sich kräftig ins Zeug gelegt. Laufend, radelnd und walkend haben sie innerhalb einer Woche zahlreiche Kilometer gesammelt. Insgesamt sind so 6071 Kilometer und folglich 6071 Euro für einen guten Zweck zusammengekommen.

Die Kolleginnen und Kollegen haben wirklich einen tollen Einsatz gezeigt. Die Teams sind beispielsweise gemeinsam gelaufen, haben Radtouren unternommen oder aber haben individuell Kilometer gesammelt.

„Läuft bei Humanas“ fand 2021 zum ersten Mal statt. Die Teams in den Humanas-Wohnparks haben jeweils für einen Verein oder eine Initiative gesammelt. Ob für die Jugendfeuerwehr, den Sportverein, die lokale Kita oder das lokale Tierheim, das Engegament war überall immens.