Humanas Charity-Projekt geht in die Halbzeitpause

Humanas Charity-Projekt geht in die Halbzeitpause

Über unser Projekt „Magdeburg für starke Kinder“ und die damit verbundene Online-Auktion unterstützen wir seit Herbst 2017 gemeinsam mit dem 1. FCM, dem SC Magdeburg und dem Sportlernetzwerk SAMFORCITY soziales Engagement und Projekte für junge Heranwachsende.
Ihre Lebenslagen können unterschiedlicher kaum sein. Dennoch vereint die Förderung von Sporttalenten in der Region sowie die Unterstützung von Projekten zur Kinderkrebsforschung den Herzenswunsch der Kinder und Jugendlichen, sich selbst und das Leben entdecken zu können.
Mit der Versteigerung zweier „herrenloser“ Koffer im Rahmen des 30. Investorenstammtischs auf dem Flughafen BER vergangene Woche soll das Projekt vorerst in die Halbzeitpause gehen. Humanas Chef Dr. Jörg Biastoch konnte die beiden Koffer durch selbstlosen Einsatz als Auktionator für eine Summe von 270,00 Euro an die beiden Unternehmer Ingolf Nitschke (Chef der Nigari-Gruppe) und Klaus-Dieter Theise (Geschäftsführer Hamex GmbH) bringen.
In den kommenden Wochen wird der Erlös aller Auktionen zu je einem Drittel einem Projekt der Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung sowie der Nachwuchsförderung von SCM und FCM zugute kommen.

Engagement für die Gemeinde Darlingerode

Engagement für die Gemeinde Darlingerode

Zum Tag der offenen Tür im Wohnpark Darlingerode hatten sich Bewohner und Mitarbeiter so richtig ins Zeug gelegt. Neben einer Bücherbörse gab es auch einen Basar mit handgemachten Kostbarkeiten und hausgemachten Leckereien. Der Erlös soll dem „Förderverein zur Pflege der Heimatgeschichte und des Brauchtums e.V.“ zugute kommen.
Unter dem Motto „aus der Gemeinde – für die Gemeinde“ gestaltet Humanas so den Gemeindealltag mit Ideen und Erlebnissen aktiv mit und unterstützt Vereine und Institutionen mit zusätzlichen Händen sowie Spenden und Sponsoring.
Werner Förster Vereinsvorsitzender und Ortsbürgermeister von Darlingerode konnte heute bei strahlendem Sonnenschein sowie Kaffee und Kuchen den Scheck über 500,00 Euro von Humanas Geschäftsführerin Ina Kadlubietz und Pflegedienstleiterin Ulrike Böttcher entgegennehmen.
Kicken zugunsten krebskranker Kinder und Jugendlicher

Kicken zugunsten krebskranker Kinder und Jugendlicher

Am 20. August trat die 11 von Jens Härtel bei einem Freundschaftsspiel bei SV Germania Meisdorf auf dem Spielfeld an. Die Meisdorfer Hausherren freuten sich auf ein ausgesprochen anspruchsvolles Spiel, welches den Zuschauern über 90 Minuten geboten wurde.

Vor einer beeindruckenden Kulisse von über 2.000 Zuschauern auf dem Sportplatz in Meisdorf, durfte sich der 1. FC Magdeburg über den erwartungsgemäßen Sieg mit 26:1 freuen.

Die eigentlichen Gewinner dieses sportlichen Sonntages, sind aber die Kinder der Stiftung „Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung“. Die eingenommenen Eintrittsgelder von 3.800 € gehen zu gleichen Teilen an die Stiftung und kommen der Vereinskasse des SV Germania Meisdorf zu gute. Zusätzlich konnten neben den Eintrittsgelder Spenden in Höhe von 450 € gesammelt werden. Die Gesamtsumme von 2.350 für die „Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung“ wird durch die Förderung gemeinnütziger Stiftungen im Land versechsfacht, wodurch dem Stiftungskonto insgesamt 14.100 EUR zufließen.

Dr. Jörg Biastoch – Geschäftsführender Gesellschafter der Humanas GmbH – Veranstalter und Organisator des Freundschaftsspiels sagte: „ Wir freuen uns sehr, das wir gemeinsam mit dem 1. FC Magdeburg und der SV Germania Meisdorf den Fans der Region dieses Fußballspiel vor der eigenen Haustür ermöglichen konnten. Seit unserem Engagement beim 1. FC Magdeburg ist dies bereits das zweite Projekt bei dem wir gemeinsam einen beachtlichen finanziellen Erlös erzielen konnten, mit dem wir wichtige soziale Projekte fördern möchten.“

Ina Biastoch – Geschäftsführende Gesellschafterin der Humanas GmbH ergänzt: „ Wir haben zu der Gemeinde Meisdorf eine ganz besondere Verbindung, daher war dieses heutige Freundschaftsspiel für uns und unsere mittlerweile über 200 Mitarbeiter ein ganz besonderes Ereignis. Das die Mannschaft des 1. FC Magdeburg ohne zu zögern und des engen Liga-Spielplanes zum Trotz sofort bereit war für den Guten Zweck heute aufzulaufen hat uns in unserem Engagement, als treuer Wirtschaftspartner beim 1. FC Magdeburg wieder einmal bestärkt.

Auch der 1. FC Magdeburg, äußerte sich zum heutigen Freundschaftsspiel: „Wir bedanken uns ausdrücklich bei unserem Hauptsponsor Humanas GmbH sowie bei Gastgeber Meisdorf für die Organisation des Freundschaftsspiels gegen SV Germania Meisdorf. Dennoch stand das heutige sportliche Ergebnis im Hintergrund. Die Einnahmen aus dem Freundschaftsspiel werden gemeinsam mit Humanas der Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung zur Verfügung gestellt. Der 1. FC Magdeburg ist sich seiner sozialen Verantwortung für das Land Sachsen-Anhalt bewusst“, so Mario Kallnik, Geschäftsführer des 1. FC Magdeburg.“

Die Stiftung Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung freut sich besonders über den heutigen Erlös, die es den Stiftungsakteuren ermöglicht, auch weiter engagiert die Kinderkrebsforschung in Mitteldeutschland zu unterstützen.

Meisdorf gegen Goliath

Meisdorf gegen Goliath

Am 20. August um 12 Uhr wird der Unparteiische auf dem Sportplatz in Meisdorf ein ganz besonderes Fußballmatch anpfeifen: Die Spieler des SV Germania Meisdorf treten gegen den 1. FC Magdeburg an.

Veranstalter und Organisator des Freundschaftsspiels ist die Humanas GmbH aus Lindhorst, die als Hauptsponsor des 1. FC Magdeburg mit diesem Event aber nicht nur sportliche Ziele verfolgt. Vielmehr tragen sich die Firmengründer Dr. Jörg Biastoch und Ina Biastoch mit der Absicht, Gutes zu tun und mit den Erlösen des Fußballspiels die Stiftung Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung zu unterstützen. Die Hälfte der Eintrittsgelder werden der Förderung der medizinischen Forschung gegen Krebs bei Kindern und Jugendlichen zukommen, die andere Hälfte kommt der Vereinskasse des SV Germania Meisdorf zu Gute.

Die Meisdorfer Herausforderer freuen sich schon jetzt auf ein ausgesprochen anspruchsvolles Spiel gegen den 1. FC Magdeburg, mit einem anschließenden unterhaltsamen Rahmenprogramm für die ganze Familie. Der Eintritt beträgt 5 Euro, für Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre ist dieser frei.

Ebenso sehr freut man sich in Leipzig bei der Stiftung Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung über diese Initiative, die es den Stiftungsakteuren ermöglicht, auch weiter engagiert die Kinderkrebsforschung in Mitteldeutschland zu unterstützen. Seit ihrer Gründung vor 15 Jahren konnte die Stiftung insgesamt 1,5 Mio. Euro an Forschungsprojekte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ausreichen. Dass diese Fördermittel sinnvoll investiert sind, verdeutlicht allein die Heilungsrate in der Kinderonkologie. War die Diagnose Krebs noch vor 50 Jahren bei einem Kind ein sicheres Todesurteil, ist man heute in der Lage, im Schnitt 80 Prozent der Kinder dauerhaft zu heilen.

Fotografien für Fußballträume – Charity-Projekt mit Fotografien von FCM-Torwart Jan Glinker

Fotografien für Fußballträume – Charity-Projekt mit Fotografien von FCM-Torwart Jan Glinker

Der „Fotografien für Fußballträume 2017 Jahreskalender“ ist fertiggestellt und kann ab sofort vorbestellt werden. Es ist der erste Wandkalender, von Jan Glinker, Torwart des 1. FC Magdeburg mit nächtlichen Motiven der Landeshauptstadt Magdeburg.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung

„Fotografien für Fußballträume“ – Charity Projekt erzielt 19.740,00 €

„Fotografien für Fußballträume“ – Charity Projekt erzielt 19.740,00 €

Jan Glinker, Torwart des 1. FC Magdeburg hat einfach das notwendige Gespür für den richtigen Augenblick, sei es auf dem Fußballplatz, oder auch in der Fotografie. Seine Aufnahmen haben schon seit einiger Zeit viele Fans unter anderem auch Dr. Biastoch, Geschäftsführender Gesellschafter der Humanas GmbH. Aus der spontanen Idee im Sommer 2016 von Dr. Biastoch diese wunderschönen Bilder in einem Jahreskalender zu vereinen und für den guten Zweck zu verkaufen, entstand das Charity-Projekt „Fotografien für Fußballträume“.

lesen Sie hier den gesamten Artikel der Volksstimme