Von der Jugendliebe zum Lebensglück ❤️

Von der Jugendliebe zum Lebensglück ❤️

Es ist ein unspektakuläres Wort, das diese ‚Lebensleistung‘ von Christel und Ottheinz Hentschel aus unserem Wohnpark in Osterwieck beschreibt. Die beiden feiern heute ihre Gnadenhochzeit. Sieben Jahrzehnte gemeinsam durch gute und durch schlechte Zeiten. Ein Geheimnis dafür gibt es nicht. „Manchmal einfach zurückstecken können vielleicht, auch wenn es schwer fällt“, rät das Jubelpaar.
Eigentlich ein ganz besonderer und vor allem sehr seltener Anlass, um mit den Kindern, Enkeln und den Urenkeln gemeinsam zu feiern.
Besondere Zeiten erfordern aber auch besondere Maßnahmen, das wissen die beiden aus ihrer Erfahrung nur zu gut. Deshalb gab es heute keinen großen Besuch von den Liebsten. Überrascht wurden die beiden, die im Sommer 2018 gemeinsam mit Hund ‚Bingo‘ bei Humanas einzogen heute aber trotzdem. Unser Wohnpark-Team hatte den Tisch liebevoll mit einer Blumenschale und einer leckeren Torte geschmückt. Auf die Ohren gab es dazu in etwas schrägen Tönen die umgedichtete Version der Vogelhochzeit.
Humanas wünscht den beiden, die sich damals beim Tanzen kennen- und lieben gelernt haben, alles Gute. Bleibt gesund und die Feier mit der Familie wird sicher nachgeholt!

Winterzauber in Osterwieck auch ohne Schnee

Winterzauber in Osterwieck auch ohne Schnee

Richtig gemütlich gemacht haben es sich heute Nachmittag Bewohner und Mitarbeiter unseres Humanas Wohnparks in Osterwieck. Sonnenschein und annähernd frostige Temperaturen sorgten für die passende Kulisse. Für das leibliche Wohl wurden gemeinsam frische heiße Waffeln gebacken und ein deftiger Erbseneintopf im Kessel über dem Feuer gekocht. Glühwein, Tee und der obligatorische Eierlikör im Waffelbecher wärmten zusätzlich von Innen.
Ein geselliger und bezaubernder Winternachmittag für alle …

Weg der Erinnerung in Osterwieck

Weg der Erinnerung in Osterwieck

Er war Heimatforscher, Heimatdichter, Mitbegründer des Osterwiecker Heimatmuseums und auch Schwiegervater unserer Bewohnerin im Humanas-Wohnpark Osterwieck. 

In Erinnerung an Fritz Gille wurde vor über zehn Jahren ein Weg in der Altstadt nach ihm benannt. Diese Uferpromenade entlang der Mühlenilse hatte aber bereits schnell stark gelitten und dringend eine Reparatur nötig. Heute war es endlich soweit und Bürgermeisterin Ingeborg Wagenführ konnte den neu sanierten Fritz-Gille-Weg für die Passanten frei geben. Mit dabei natürlich Schwiegertochter Gille sowie Bewohner und Mitarbeiter unseres Wohnparks. Im Anschluss gab es noch viel zu erzählen. Das Langzeitgedächtnis wird im Alter aktiver. Längst vergessene, selbst verdrängte Erlebnisse aus der Vergangenheit kommen hoch. Sie sind oft so präsent, als wäre es gestern gewesen.
‚Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit‘

‚Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit‘

… sagte einmal Astrid Lindgren.

Laut einer Studie können rund 19 Prozent aller Kinder in Deutschland nach der Grundschule nicht ausreichend lesen. Die Sechstklässler der Sekundarschule Dardesheim haben ihren diesjährigen Lesewettbewerb vor den kritischen Augen und Ohren unserer Bewohner und Mitarbeiter im Humanas-Wohnpark Osterwieck ausgetragen. Die drei besten Leser der Klassen 6a-d kamen heute in unsere Tagespflege und ließen vor der gestrengen Jury – bestehend aus den drei Deutschlehrerinnen der Schule und drei Bewohnerinnen unseres Wohnparks – die Buchstaben tanzen. Im ersten Durchgang durfte ein selbst ausgewähltes Buch kurz vorgestellt und dann daraus vorgelesen werden. Danach wurde der Schwierigkeitsgrad erhöht – lesen eines unbekannten Textes.

Für alle war es ein unterhaltsamer Vormittag und vor Publikum zu lesen ist sicher auch schwieriger als vor den eigenen Klassenkameraden. Wie die Jury entschieden hat, wird die Auswertung in den nächsten Tagen in der Sekundarschule Dardesheim zeigen. Von Humanas gab es für alle Schüler – neben einer gesunden Stärkung zwischendurch – eine kleine Überraschung. Egal, wer am Ende den Sieg erringt, ein gutes Buch kann Kinder und Jugendliche auch heute noch begeistern.
Grenzwertig

Grenzwertig

Vielerorts wurde heute am 9. November der Grenzöffnung vor 30 Jahren gedacht. Bewohner und Mitarbeiter unseres Humanas-Wohnparks in Osterwieck lebten zum Teil jahrelang unmittelbar im ehemaligen Sperrgebiet der deutsch-deutschen Grenze und können sich gut an die Zeit damals erinnern. Die Einheitsgemeinde Osterwieck besteht heute aus 13 Ortschaften und der Stadt Osterwieck. Ein Stück Mauer und ein ehemaliger Grenzturm sind Zeitzeugen, die in Rhoden daran erinnern, ‚dass offene Grenzen nicht selbstverständlich sind‘, sagten heute Bürgermeisterin Wagenführ und Landrat Skiebe bei einer Jubiläumsveranstaltung. Unzählige Gäste aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt waren gekommen, um gemeinsam diesen besonderen Tag zu feiern. Idee und Umsetzung der Tischdeko zur Veranstaltung kam aus unserer Tagespflege. Im Wohnpark gab es im Anschluss sicher noch die ein oder andere Geschichte von ‚damals‘ zu erzählen. FDJ-Hemd, DDR-Fahne und Pionierhalstuch gehören definitiv der Vergangenheit an – da waren sich alle einig und angestoßen wurde darauf natürlich mit einem Rotkäppchen-Sekt. Prost auf eine gemeinsame Zukunft!
Mittelstraßenfest 2019 in Osterwieck

Mittelstraßenfest 2019 in Osterwieck

Das herrliche Spätsommerwetter lockte heute viele Besucher an die bunten Stände im Herzen der Einheitsgemeinde mit den tollen alten Fachwerkhäusern. Bereits zum zweiten Mal unterstützte unser Humanas Wohnpark-Team den Kulturlandverein vor Ort, der das Mittelstraßenfest organisiert. Direkt neben unserem Stand verkaufte die Schülerfirma der Sekundarschule ‚Thomas Mann‘, mit der uns eine generationsübergreifende Kooperation verbindet, leckere saisonale Köstlichkeiten und herbstliche Dekoration. Für unsere Mitarbeiter und Bewohner gab es den neuesten Klatsch und Tratsch aus der Gemeinde und die Bürgermeisterin Frau Wagenführ ließ es sich selbstverständlich nicht nehmen, an jedem Stand persönlich vorbei zu schauen.
Das Los für die Tombola, zu der Humanas ebenfalls zwei attraktive Preise beigesteuert hatte, brachte uns noch einen praktischen Gewinn ein. Die herbstlichen Entspannungsbäder und Kosmetika kommen sicher unseren Bewohnern zugute. Ein schöner Tag gemäß der Humanas Philosophie ‚aus der Gemeinde, für die Gemeinde‘. Wir freuen uns schon jetzt, auch im Jahr 2020 ein Teil des Mittelstraßenfestes in Osterwieck zu sein!