Sei Du selbst und nimm Dir Zeit  für eine gute Pflege

Sei Du selbst und nimm Dir Zeit für eine gute Pflege

Ist sie nur zufällig das sympathische Gesicht unserer Kampagne zum Mitarbeiterprogramm „Sei Du selbst“ oder steckt mehr dahinter? Das wollte Humanas-Mitarbeiterin Alexandra Borchert von Katrin Lindgreen, Pflegedienstleiterin im Humanas-Wohnpark Colbitz, wissen.

Zum Jahresende 2019 entsteht im Wohnpark ein Foto, das Katrin Lindgreen im Gespräch mit einer älteren Dame zeigt, die regelmäßig unsere Tagespflege besucht. Die Gesichtszüge der beiden sind entspannt… man hat Zeit. Zeit in der Pflege – ist das normal?

„Auf zwanzig Jahre Berufserfahrung in der Krankenpflege kann ich bereits zurückblicken“, sagt Lindgreen.

Mit ihrer Berufserfahrung im Rücken kann sie also durchaus fachlich vergleichen, als sie im September 2018 die Leitung im Wohnpark übernimmt. Durch den höheren Personalschlüssel als in anderen Pflegeheimen und die kurzen Wege zur Pflege von Tür zu Tür bei uns im Wohnpark, stehen unsere Mitarbeiter weniger unter Druck und müssen auch nicht ständig auf die Uhr schauen.

„Ein klassischer ambulanter Pflegedienst kann das natürlich nicht leisten. Ich fahre zum Klienten und erbringe meine vereinbarte Leistung. Passieren unvorhergesehene Dinge, wird zum Beispiel die Tasse Kaffee oder Tee verschüttet, entsteht Stress und der Tourenplan kann nicht mehr eingehalten werden“, erzählt Katrin aus Erfahrung.

Katrin Lindgreen (li.) ist Pflegedienstleiterin im Wohnpark Colbitz.

Katrin Lindgreen (r.) ist Pflegedienstleiterin im Wohnpark Colbitz.

Es gibt keinen Berufsverkehr, keine Baustellen oder Ampeln, die unsere Mitarbeiter auf dem Weg zur Pflege und Betreuung aufhalten. Dadurch entsteht mehr Ruhe im Berufsalltag, die sich direkt auch auf unsere Bewohner und Tagesgäste überträgt. Viele Tätigkeiten können so gemeinsam mit den Bewohnern ruhig und gewissenhaft ausgeführt werden, wodurch eine entspanntere Atmosphäre entsteht. Auch wenn sich am Morgen ein Mitarbeiter krank meldet, bricht nicht sofort das Chaos aus. Komplizierte Situationen müssen nicht allein bewältigt werden. Es ist immer ein Kollege vor Ort, der helfen kann. Und so ist zwischendurch auch immer noch Zeit für einen kleinen Spaziergang mit einem der Bewohner zum Bäcker und Fleischer oder für Klatsch und Tratsch aus der Nachbarschaft.

Für die häusliche Pflege in der Gemeinde oder Beratungsgespräche sowie kleinere Fahrten zur Apotheke steht den Mitarbeitern des Colbitzer Wohnparks ein Humanas-Dienstfahrrad zur Verfügung. So ist man schnell vor Ort und tut gleichzeitig auch etwas für die Gesundheit.

Mit dem Humanas-Dienstfahrrad durch Colbitz

Gerne nimmt sich Katrin Lindgreen auch die Zeit, neugierig Interessierten aus der Pflege und Betreuung einen Einblick in das Arbeiten bei Humanas zu geben. Im neuen Wohnpark in Zielitz, der im Mai 2020 eröffnet hat, findet dann auch die nette Dame aus unserer Tagespflege in Colbitz ihr neues Zuhause. Neben den Appartements sowie Privaträumen für Ruhe, Entspannung und die nötige Privatsphäre laden gemütliche Gemeinschaftsbereiche zu Geselligkeit ein. Das sich die Mitarbeiter in Zielitz ebenfalls Zeit nehmen für eine gute  Pflege ist schon mal sicher. Gehört es doch zur Humanas-Philosophie dazu.

Ein wenig unangenehm ist es Katrin Lindgreen schon, wenn man sie auf das Thema „Gesicht der Mitarbeiter-Kampagne“ anspricht. „Das heißt aber nicht, dass ich nicht voll dahinter stehe. Eine liebevolle Pflege und Betreuung der Bewohner ist mir wichtig und da spielt die Zeit eben eine große Rolle.“

Nicht jeder Mitarbeiter steht persönlich gerne im Mittelpunkt, auch wenn sie oder er trotzdem hinter dem Konzept des Unternehmens steht.

Herzlich willkommen bei Humanas in Zielitz

Herzlich willkommen bei Humanas in Zielitz

Pflegedienstleiterin Claudia Sill begrüßte gestern Waldtraut Görges traditionell mit Brot und Salz im Wohnpark Zielitz.

„Ich habe bereits gute Humanas-Erfahrung.“, sagte die 91-jährige, die schon über zwei Jahre in unserem Wohnpark in Colbitz ihr Zuhause fand. „Die Kinder wohnen in Rogätz und so bin ich jetzt noch etwas näher dran.“, freut sich die rüstige Dame.
In Zielitz zieht sie in eines der 28 Einzelappartements mit eigenem Bad und Terrasse. Alle Räumlichkeiten sind barrierefrei und können mit Hausnotruf ausgestattet werden. Hauswirtschaft-, Pflege- und Betreuungsleistungen lassen sich nach Bedarf variabel einbinden. Unsere Mitarbeiter stehen 24h am Tag vor Ort zur Verfügung.
In den nächsten Tagen werden weitere Bewohner einziehen und Humanas heißt alle herzlich willkommen!
Sportliche Masken-Spende in Zielitz

Sportliche Masken-Spende in Zielitz

Pünktlich zum Einzug der ersten Bewohner heute in unserem neuen Wohnpark in Zielitz, konnten sich die Humanas-Chefs Ina Kadlubietz und Dr. Jörg Biastoch über eine spontane Lieferung freuen.

Dirk Uhlemann Vorstandsvorsitzender des Basket Wolmirstedt e.V. und die beiden Spieler Steffen Haufs und Jordan Talbert brachten Masken vorbei. Der Verein selbst hatte diese in sehr großer Zahl erhalten und so dachte man sich, regional zu unterstützen, wo noch Bedarf ist.
„Eine tolle Idee.“, freut sich Pflegedienstleiterin Claudia Sill über die Spende. „Beziehen doch in den kommenden Tagen viele neue Bewohner ihre Appartements im Wohnpark.“
Für einen guten Saisonauftakt der Baskets – hoffentlich im September – drückt Humanas bereits jetzt alle Daumen!
Fleißige Bienchen in Friedrichsbrunn

Fleißige Bienchen in Friedrichsbrunn

Nicht bei jedem Gärtner ist der Löwenzahn auf dem Rasen ein gern gesehener Gast. Kinder lieben es, mit den ‚Pusteblumen‘ über die Wiese zu rennen und auch Hobbyköche nutzen Blätter und Blüten für leckere Köstlichkeiten. Das sonnige Wetter lockte auch unsere Bewohner und Mitarbeiter aus dem Wohnpark in Friedrichsbrunn raus in die Natur. Mit einem Korb voller Löwenzahnblüten kehrten sie zurück und in der Küche wurde daraus der gute Löwenzahn-Honig. In kleinen Gläschen sorgt er nun beim morgendlichen Frühstück für  ein himmlich-süßes Vergnügen.

Lasst es euch schmecken!!

Humanas-Mitarbeiter mit Durchhaltevermögen

Humanas-Mitarbeiter mit Durchhaltevermögen

Ausdauer und Beharrlichlichkeit beweist unser Kundenmanager Matthias Klinger nicht nur als Durchstarter auf den unterschiedlichsten Läuferstrecken sondern auch im Job.

Auf zehn Jahre Humanas zurückzublicken, heißt auch viel Entwicklung, Veränderung und immer neue Meilensteine. Langeweile? Fehlanzeige…
Damit Matthias ebenso fit in die nächste Dekade startet, gratulierten die Humanas-Geschäftsführer Ina Kadlubietz und Dr. Jörg Biastoch samt Gutschein und mehreren leckeren Müsli-Mischungen zum Jubiläum.
Herzlichen Glückwunsch!!!