039207 84888-0 info@humanas.de
Weihnachtsstimmung zum Fünfjährigen im Wohnpark Heyrothsberge

Weihnachtsstimmung zum Fünfjährigen im Wohnpark Heyrothsberge

Vor fünf Jahren wurde der Humanas-Wohnpark in Heyrothsberge (Biederitz) eröffnet. Das Team des Pflegeunternehmens hat den Jahrestag klein gefeiert, plant jedoch anlässlich des Geburtstages ein besonderes Fest in der Weihnachtszeit.

Kurz nach der Eröffnung am 1. Juni 2019 ist Inge Behrends als eine der ersten Bewohnerinnen im Juli 2019 in eine Zweiraumwohnung im Wohnpark Heyrothsberge gezogen. Seit dem hat sich vieles verändert, aber sie fühlte sich immer wohl und da es ihr so gut gefallen hat, folgte Schwester Uschi ein Jahr darauf und zog ebenso in den Humanas-Wohnpark. Rund 70 Bewohnerinnen und Bewohner zählen mittlerweile zur Bewohnerschaft, die in 28 Einzimmer-Appartements und 30 Zweiraumwohnungen lebt und vom Humanas-Team versorgt wird. „Es ist eine Freude für mich, jeden Morgen den Wohnpark zu betreten“, erklärt Steffi Petrat, die seit April 2024 stellvertretende Pflegedienstleiterin ist. „Ich fühle mich sehr wohl und lerne noch viel Neues dazu.“

Eine der neuesten Aufgaben ist, dass das Team die Feier zum fünften Wohnpark-Geburtstag vorbereitet. Am 1. Juni, dem offiziellen Eröffnungstag, haben Steffi Petrat und das Team zwar gemeinsam mit der Bewohnerschaft angestoßen, aber „richtig groß“ soll erst gegen Ende des Jahres gefeiert werden. „Eine offizielle Feier zum Fünfjährigen planen wir für den 10. Dezember in Form eines gemütlichen kleinen Weihnachtsmarktes“, berichtet Doreen Felter, die seit Februar die Pflegedienstleitung in Heyrothsberge übernommen hat. „Die Vorbereitungen dazu starten demnächst und die Vorfreude ist riesig.“

Leckeres Hobby als Unterstützung im Wohnpark Friedrichsbrunn

Leckeres Hobby als Unterstützung im Wohnpark Friedrichsbrunn

Im Rahmen der Alltagsbegleitung werden bei Humanas individuelle Aktivitäten, Unternehmungen sowie besondere Hobbys unserer Bewohnerinnen und Bewohner gefördert. Bewohner Bodo Dumke erzählt, wie er mit seinem Hobby in der Küche für Abwechslung im Wohnpark-Alltag sorgt und gleichzeitig unser Team im Wohnpark Friedrichsbrunn unterstützt.

„Als richtiger Handwerker arbeiten, als Klempner oder auf dem Bau – nichts für mich. Meine Erfüllung fand ich in der Küche“, erzählt Bodo Dumke, der seit 2016 in unserem Wohnpark in Friedrichsbrunn lebt, und lacht. „Für mich als aktiver und mobiler Mensch ist das Humanas-Konzept optimal und ich wünsche mir noch mehr Mitstreiter.“

Mittlerweile hat der 74-Jährige sein Können in der Wohnpark-Küche zur Perfektion gebracht. Sei es der leckere Kuchen für die gemeinsame Wochenend-Kaffeerunde, das Lieblingsessen einzelner Bewohnerinnen und Bewohner oder das selbstgemachte Lebkuchenhaus in der Vorweihnachtszeit. „Individuelle Wünsche zu Geburtstagen und saisonalen Veranstaltungen gibt es reichlich“, berichtet Pflegedienstleiterin Ria Karafiol, die sofort an das selbstgemachte Laugengebäck denkt, das es zum Oktoberfest gab. Für unsere Hauswirtschaft in Friedrichsbrunn ist Bodo Dumke mit seiner Hingabe für die Küchenarbeit eine große Unterstützung im Humanas-Alltag. Für sein Hobby sowie die Erhaltung seiner Selbständigkeit ist die Humanas-Wohnform in Friedrichsbrunn einfach einzigartig. 

In der Wohnparkküche in Friedrichsbrunn verbringt Bodo Dumke gerne Zeit mit seinem Hobby an Töpfen, Pfannen und Schüsseln. Foto: Humanas

In der Wohnparkküche in Friedrichsbrunn verbringt Bodo Dumke gerne Zeit an Töpfen, Pfannen und Schüsseln. Foto: Humanas

Garten-Hobby als Unterstützung im Wohnpark Schackensleben

Garten-Hobby als Unterstützung im Wohnpark Schackensleben

Im Rahmen der Alltagsbegleitung werden bei Humanas individuelle Aktivitäten, Unternehmungen sowie besondere Hobbys unserer Bewohnerinnen und Bewohner gefördert. Bewohnerin Hilda Theuerkauf erzählt, wie sie mit ihrem Hobby im Garten für Abwechslung im Wohnpark-Alltag sorgt und gleichzeitig unser Team im Wohnpark Schackensleben unterstützt.

In Ackendorf ist Hilda Theuerkauf als Kind einer Landwirtschaftsfamilie mit viel Arbeit im Freien groß geworden. „Meine Eltern hatten eine Schrotmühle und als mein Vater in den Vierzigerjahren in den Krieg musste, halfen wir Kinder ganz selbstverständlich mit bei der Arbeit“, erinnert sich die 85-Jährige. Seit sie im Juni 2022 in unseren Wohnpark in Schackensleben in der Börde gezogen ist, ist die Bewohnerin noch immer stets dabei, wenn es an die Gartenarbeit geht: Laubharken im Herbst oder das Hochbeet mit den Kindern der Kita bepflanzen – Hilda Theuerkauf ist zur Stelle und unterstützt das Team.

Beim VEB Saat- und Pflanzgut hat sie mit 17 Jahren als Telefonistin eine Stelle bekommen und es später durch interne Weiterbildungen bis zur Handelsleiterin geschafft. Die positive Energie der 85-Jährigen überträgt sich auf alle im Wohnpark. „Gemeinsam mit einigen Bewohnerinnen strickt Hilda vormittags in der Tagespflege Mützen für die kühlere Jahreszeit“, erzählt Team-Kollegin Andrea Meyer. „Sie ist so aktiv und nimmt uns alle mit.“ Und die fröhliche Seniorin stellt fest: „Den älteren Menschen bei uns den Alltag etwas leichter zu gestalten, macht mich einfach froh.“ 

Zielitzer Bewohnerin feiert 103. Geburtstag

Zielitzer Bewohnerin feiert 103. Geburtstag

Rosa Sahm, eine der ältesten Bewohnerinnen beim Pflegeunternehmen Humanas, hat ihren 103. Geburtstag im Wohnpark Zielitz gefeiert. Fabian Biastoch von der Geschäftsführung, die Familie der Jubilarin und das Team sind zum Gratulieren gekommen.

Trotz ihres Alters und ihrer zunehmenden Pflegebedürftigkeit bleibe sie mit ihrem unverwechselbaren Dickschädel eine beeindruckende Persönlichkeit, meint Katharina Horn, stellvertretende Pflegedienstleiterin im Wohnpark Zielitz erzählt mit einem Lächeln: „Was sie nicht will, das will sie nicht.“

Gemeinsam mit Horns engagiertem Team und Rosa Sahms Familie wurde der Ehrentag im Wohnpark Zielitz gebührlich gefeiert. Fabian Biastoch, Humanas-Geschäftsführer, überbrachte eine Schale mit bunten Frühlingsblumen und stellte in der Gratulation die Familienbande hervor: „Ich finde es bewundernswert wie stark der Zusammenhalt in Ihrer Familie ist.“ Tochter Karin kümmere sich liebevoll um ihre Mutter und zeige damit bewundernswerte Familienverbundenheit.

Gemeinsam mit ihrer Tochter Karin Kunth (r.) hat Bewohnerin Rosa Sahm ihren 103. Geburtstag im Wohnpark Zielitz gefeiert. Foto: Humanas

Rosa Sahm wurde am 23. Februar 1921 in Sangerhausen geboren und wuchs dort als eines von sechs Geschwistern auf. Ihr Vater war Schaffner bei der Bahn, und die Kinder besuchten ihn oft bei der Arbeit, brachten ihm das Frühstück an den Bahnsteig und genossen gemeinsame Zugreisen im Urlaub. Trotz oder gerade wegen der Strenge des Vaters haben die Geschwister viel Unfug gemacht, aber auch immer sehr zusammengehalten.

Mit 75 Jahren ist die ehemalige Buchhalterin zu ihrer Tochter Karin Kunth nach Zielitz gezogen. Seit dem 1. Juni 2020 lebt sie als eine der ersten Bewohnerinnen im Humanas-Wohnpark.

Rosa Sahms Lebensgeschichte ist geprägt von starken Familienbanden und unvergesslichen Erinnerungen. Trotz ihrer fortschreitenden Demenz bleibt sie eine bewundernswerte Persönlichkeit, die im Wohnpark Zielitz liebevoll umsorgt wird.

101. Geburtstag in Zielitz mit der Familienbande

101. Geburtstag in Zielitz mit der Familienbande

Im Wohnpark Zielitz wurde am 6. Januar 2024 der 101. Geburtstag von Bewohnerin Susanna Ruhl gefeiert. Gemeinsam mit ihrer Familie und dem Team des Pflegeunternehmens Humanas hat Ruhl einen Tag voller Überraschungen und umgeben von besonders nahestehenden Menschen erlebt.

Als eine der Ersten ist Susanna Ruhl mit 97 Jahren im Mai 2020 in den Humanas-Wohnpark in Zielitz gezogen, in dem sie nun ihren 101. Geburtstag gefeiert hat. Mit Blumen und kleinen Aufmerksamkeiten sowie Gesang wurde sie am Samstagmorgen vom Wohnpark-Team überrascht.

Die Bewohnerin blickt auf ein Leben voller Geschichten zurück. Über ein Jahrhundert Zeitgeschichte mit zahlreichen Erinnerungen, persönlichen Höhen und Tiefen, aber auch historischen Momenten, die ihren Lebensweg beeinflusst haben. Das Geheimnis des Alters lüftet derweil Katharina Horn. „Bei Susanna ist es ganz sicher der Familienzusammenhalt“, sagt die stellvertretende Pflegedienstleiterin von Humanas in Zielitz und ergänzt: „Tochter, Enkelin und Urenkelin sind oft zu Besuch im Wohnpark.“ Und so wurde auch der 101. Geburtstag von Susanna Ruhl mit Kaffee und Kuchen am Nachmittag im Familienkreis gebührend gefeiert. 

Humanas betreibt in ganz Sachsen-Anhalt 21 Wohnparks, in denen die Bewohnerinnen und Bewohner in einer innovativen Wohnform leben. Die Einraumwohnungen sind dabei die Alternative zu einem klassischen Pflegeheim, wo in den eigenen vier Wänden eine Rund-um-die-Uhr-Pflege gewährleistet ist. Daneben bietet das Familienunternehmen aus Colbitz (Landkreis Börde) barrierefreie und altersgerechte Zweiraumwohnungen in den Wohnparks an. Auch dort ist eine Rund-um-die-Uhr-Pflege möglich. 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner