Der Spitzenkandidat der FDP für die Bundestagswahl 2017 Frank Sitta besuchte heute Mittag den Humanas-Wohnpark in Colbitz. Gemeinsam mit Humanas-Geschäftsführer Dr. Jörg Biastoch und der Pflegedienstleiterin Jana Mußil besichtigte er die Inneneinrichtung des Wohnparks und informierte sich über das Humanas-Wohnkonzept. Frank Sitta war erstaunt über die Individualität der Versorgung und das gute Klima zwischen Bewohnern und dem Pflegepersonal. Genauso lobte er die Expansionspläne des Unternehmens, das in den kommenden Monaten weitere Wohnparks in Ballenstedt, Schackensleben und Osterwieck eröffnen will. Bemerkenswert fand der FDP-Politiker auch die vergleichsweise fairen Gehälter der Humanas-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dr. Biastoch verwies darauf, dass die Löhne in den acht Humanas-Wohnparks höher liegen, als in vergleichbaren Einrichtungen in Niedersachsen. Frank Sitta  als gebürtiger Sangerhäuser sprach sich dafür aus, dass auch im Süden Sachsen-Anhalts und in seiner Geburtsstadt neue Humanas-Wohnparks gebaut werden sollten. Seine Partei werde sich bei einem Wiedereinzug der FDP in den Bundestag dafür stark machen, dass die Pflegebranche mehr ins Augenmerk der Politik rückt. Humanas-Chef Biastoch wünschte dem Politik-Besuch viel Erfolg im Wahlkampf-Endspurt.