Inflationsausgleichsprämie für über 500 Mitarbeitende

Inflationsausgleichsprämie für über 500 Mitarbeitende

Humanas zahlt allen Kolleginnen und Kollegen mit dem Dezembergehalt eine Inflationsausgleichsprämie. Damit nutzt das Pflegeunternehmen die von der Bundesregierung geschaffene Möglichkeit steuer- und abgabenfrei Geld auszuschütten. 

„Wir wissen um die Auswirkungen der Inflation für unsere Kolleginnen und Kollegen. Es ist daher schön, dass es diese Möglichkeit von Seiten des Gesetzgebers gibt“, erklärt Dr. Jörg Biastoch, geschäftsführender Gesellschafter von Humanas, und ergänzt: „Die Gesamtsumme dieser freiwilligen Zahlung an unsere Mitarbeitenden ist sechsstellig.“

Zunächst erhalten alle bei Humanas beschäftigten Personen pro Monat, in dem sie in diesem Jahr tätig waren, 50 Euro. Somit ergibt sich eine mögliche Gesamtsumme von 600 Euro. „Dieses Extra-Geld zahlen wir mit dem Dezembergehalt aus“, fügt Dr. Biastoch hinzu. „In den kommenden zwei Jahren planen wir weitere Zahlungen, sodass wir nach und nach den Rahmen von 3000 Euro ausschöpfen.“

Die Sonderprämie kann nämlich bis zum 31. Dezember 2024 steuer- und sozialabgabenfrei gezahlt werden. Dabei handelt es sich nicht um eine staatliche Zuwendung, sondern um eine freiwillige Leistung. Damit kann jedes Unternehmen entscheiden, ob, in welcher Form (einmal oder verteilt) und in welcher Höhe diese getätigt wird. Ein Rechtsanspruch besteht somit auch nicht. 

Tiergestützte Ergotherapie in Humanas Wohnparks

Tiergestützte Ergotherapie in Humanas Wohnparks

Seit rund zehn Jahren bekommen die Bewohnerinnen und Bewohner in unseren Wohnparks regelmäßig Besuch von Jessica Kampe und ihrer Begleitung auf vier Pfoten. Die tiergestützte Ergotherapie mit ihren Huskys ist eine Geschichte, die sich zusammen mit Humanas entwickelt und gewachsen ist. So sind nicht nur unsere Mitarbeitenden „auf den Hund gekommen“, deren Vierbeiner im Wohnpark-Alltag für kleine Freuden sorgen. Die ausgebildeten Therapiehunde von Jessica Kampe finden hingegen ganz bewusst Zugang zu unseren Bewohnerinnen und Bewohnern.

Alles begann 2012, als sich Jessica Kampe in unserem Wohnpark in Meisdorf beworben hat. Als gelernte Ergotherapeutin hat sie mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern gearbeitet. Schnell stellte die junge Frau fest: „Durch meinen Hund Eyron finde ich einen viel leichteren Zugang zu den Menschen.“ Hund Eyron war ihr erster Husky, der so eigentlich nicht geplant war, denn eigentlich sollte es immer ein ganz kleiner Hund sein. Dann bekamen sie zu Weihnachten diese Huskytour geschenkt, erzählt Jessica Kampe. „Ich war verzaubert. Diese Tiere haben eine magische Ausstrahlung.“ Aus einem Husky wurden recht schnell mehr, sodass das Rudel auf drei Huskys gewachsen ist. „Ich liebe meine Berufung und ja, ich kann mir keine besseren Begleiter vorstellen“, sagt sie und berichtet, dass die drei Huskys bald von „Akani“, einem Malamut, Verstärkung bekommen.

Angel, Akiro und Ari gehören zum Rudel und Akani wird zum Therapiehund ausgebildet. Fotoquelle (4): Jessica Kampe

Mit der tiergestützten Ergotherapie hat sich Jessica Kampe selbstständig gemacht und im April 2022 ihre eigene Therapie-Praxis in Ermsleben eröffnet. Humanas ist sie aber treu geblieben und besucht weiterhin unsere Bewohner und Bewohnerinnen: „Ich liebe die besonderen Momente, wenn wir gemeinsam den Wohnpark betreten, kommen alle zusammen in die Tagespflege und das Strahlen in den Gesichtern der Menschen geht nicht mehr weg.“

 

Kastanienmännchen und Seniorenteller – Dr. Jörg Biastoch

Kastanienmännchen und Seniorenteller – Dr. Jörg Biastoch

In dieser Ausgabe unseres Pflege-Podcasts „Kastanienmännchen und Seniorenteller“ sprechen wir mit Humanas-Gründer und -Chef Dr. Jörg Biastoch. Während des Gesprächs über die Idee und Entwicklung unserer hybriden Wohnform, dem Geheimnis der Waben und darüber, was unser Farbkonzept mit Demenz zu tun hat, haben wir zudem einige Einblicke in das Studierenden-Leben von Biastoch erhalten und erfahren, welche Einwände er gegen Zukunftsvoraussagen zum Unternehmen hat. Für das Extra-Interview haben wir uns mit Juliane Bock getroffen, welche viele Menschen schon vom Telefon oder Empfang des neuen Verwaltungsgebäudes kennen, und die uns an ihrem Arbeitsalltag teilhaben ließ.

Im Humanas-Podcast „Kastanienmännchen und Seniorenteller“ treffen sich Jennifer Lorbeer und Fabian Biastoch mit Gästen aus Humanas Wohnparks, Politik und Forschung. Außerdem geben zusätzliche Interviews oder Berichte über Bewohnerinnen, Bewohner und Mitarbeitende einen Einblick in den Alltag bei Humanas. Alle zwei Wochen wird donnerstags eine neue Podcast-Folge von Humanas veröffentlicht. Die Ausgaben des Pflege-Podcasts erscheinen im Wechsel mit Podcast-Folgen der „Humanas Sportstunde“. 

Der Humanas-Podcast ist in allen bekannten Streaming-Plattformen zu finden – unter anderem bei Spotify, Google Podcast, Apple Podcast und Amazon Music.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner