Mit einem bunten Fest den Sommer feiern

Mit einem bunten Fest den Sommer feiern

Sommerfeste in Deutschland sind eigentlich immer eine Fifty-Fifty-Chance … aber nicht in diesem Jahr! Das Wetter ist seit Wochen einfach gemacht für tolle Sommerfeste im Freien. Einen wunderschönen Sommertag mit Sonnenschein gab es heute für unseren Humanas Wohnpark in Tangerhütte.
Neben Bewohnern und Angehörigen waren auch Gäste zum Fest im Neustädter Ring 2 herzlich willkommen.
Das Team um Inna Grenz, Pflegedienstleiterin im Wohnpark, hat sich auch in diesem Sommer einiges einfallen lassen. Neben leckerem selbstgebackenem Kuchen, einem DJ sowie der Hüpfburg für Kinder, waren die drei Pferde vom Gnadenhof im nahegelegenen Cobbel ein echter Publikumsmagnet. Jung und alt waren gleichermaßen beeindruckt. Wieder einmal zeigte sich die 
positive Auswirkung auf das Erleben und Verhalten von Menschen durch tiergestützte Therapie. Unter dem Motto: „aus der Gemeinde, für die Gemeinde“ unterstützt der Humanas Wohnpark in Tangerhütte bereits seit einiger Zeit den Gnadenhof mit Spenden und den anfallenden Brotresten aus der Versorgung. Im Gegenzug sind wir dankbar für die Unterstützung bei besonderen Gelegenheiten. Den lauen Sommerabend ließen alle gemeinsam ausklingen.  
Gut Kirschen essen

Gut Kirschen essen

„Mit dem ist nicht gut Kirschen essen“ sagt man redensartlich, wenn mit jemandem nicht gut auszukommen ist. Das dies auf unsere Humanas Wohnparks in Darlingerode und Schackensleben nicht zutrifft, bewiesen diese in den letzten Tagen beim Garteneinsatz in der Gemeinde. Unter dem Motto: „aus der Gemeinde, für die Gemeinde“ folgten sie den Hilferufen der überforderten Kleingärtner. Die fleißigen Erntehelfer machten sich sofort auf den Weg. Gemeinsam geht es viel schneller und Spaß macht es auch noch. In Schackensleben wurde der Arbeitseifer gleich genutzt, um am Wohnpark neue Büsche zu pflanzen. Genascht werden durfte natürlich auch!

„500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung“

„500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung“

Der Verein „Deckel drauf e.V.“ finanziert Polio-Impfungen durch den Verkauf von Flaschendeckeln an Recyclingunternehmen. Unser Humanas Wohnpark in Friedrichsbrunn unterstützt die Schüler  der Klasse 6a des Gymnasiums Richard von Weizsäcker in Thale, die für diese tolle Aktion bereits ganz viele Deckel gesammelt haben! 914 Deckel konnten heute vom Wohnparkteam an Stefan Rudolf – einen der Schüler – übergeben werden. Jetzt mitsammeln und Leben retten – jeder Deckel zählt. Eine Aktion, die mit den Humanas Werten und dem was uns wichtig ist gut zusammenpaßt. Mit Selbstvertrauen und Aufgeschlossenheit sehen wir unsere Erfolge in kleinen und großen Freuden im Alltag und fördern die Nachhaltigkeit unseres Handelns durch einen schonenden Umgang mit Ressourcen.

 „Das kommt mir nicht in die Tüte!“

 „Das kommt mir nicht in die Tüte!“

Eine Redensart, die aus unserem Sprachgebrauch beinah verschwunden ist. Im Humanas Wohnpark in Meisdorf haben sich 5 Studenten der Fachhochschule Magdeburg-Stendal, unsere Bewohner und die Kinder der Kita „Selketalzwerge“ genau mit diesem Thema beschäftigt. Im Rahmen eines Generationen-Projektes, das die Studierenden unter Leitung der Professoren durchführen, tauschten sich alle Beteiligten dazu aus: „Einschulung früher und heute – was kommt in die Zuckertüte?“.
Da staunten die „Selketalzwerge“ – die selbst kurz vor ihrer Einschulung in diesem Jahr stehen – nicht schlecht, was früher in die Tüte kam. Haben die Bewohner des Wohnparks tatsächlich noch mit kleinen Schiefertafeln und Griffeln in den Holzbänken gesessen? Kaum zu glauben für eine Generation, die demnächst mit Whiteboards im Klassenzimmer arbeiten wird. Wie in einem Film von Raumschiff Enterprise steht der Schüler vor einem weißen Bildschirm. Mit seinen Fingern bewegt er einzelne Fenster, öffnet Programme, geht ins Internet.
Ein reger Austausch zwischen den Generationen, der auf beiden Seiten großen Anklang fand und spannende Fragen aufwarf. Durch die Kooperationen mit örtlichen Vereinen, Institutionen oder eben der Fachhochschule wird eine aktiv gelebte  Heimatverbundenheit für jeden Humanas Bewohner möglich. So bleiben sie Teil des örtlichen Lebens und können Beziehungen generationsübergreifend wahren. 
Die forschenden Studenten, die wiederum einer anderen Generation angehören, versprachen wiederzukommen. Die Zusammenarbeit mit der Kita und dem Humanas Wohnpark in Meisdorf war für ihre Projektarbeit ebenfalls gewinnbringend. 
Beerenmäßiger Spaß in Schackensleben

Beerenmäßiger Spaß in Schackensleben

Auch im Humanas Wohnpark in Schackensleben stand heute alles im Zeichen der Erdbeere. Das ließen sich die Kinder der angrenzenden Kita „Bördehäschen“ nicht zweimal sagen. Unter fröhlichem Plappern und mit lustigen Kinderliedern im Gepäck kamen sie anmarschiert und erfreuten Bewohner und Mitarbeiter im Wohnpark. Diese hatten zuvor gemeinsam Berge von Erdbeeren zu vielen unterschiedlichen Köstlichkeiten verarbeitet. So gab es Erdbeertorten, Blechkuchen mit Erdbeeren, eine Erdbeerbowle sowie einen Schokobrunnen mit leckeren Erdbeerspießen. Eine Pinata in Form einer Erdbeere wurde unter lautem Jubel aller Beteiligten von den Kindern mit zwei Holzstangen zerschlagen. Zum Vorschein kamen viele bunte Süßigkeiten. Pinatas sind bunt gestaltete Figuren aus Pappmache´, die mit Süßigkeiten und traditionell wie in Mittelamerika bei Kindergeburtstagen und in Spanien zu Ostern, mit Früchten gefüllt sind.

Am Ende waren alle rundum zufrieden. Einzig die Muttis werden am Nachmittag staunen, wenn sie die lieben Kleinen aus der Kita abholen. Der Schokobrunnen hat doch einige Spuren – nicht nur in den glücklichen Gesichtern – hinterlassen!