Team in Brehna läuft für den Eulenhof

Team in Brehna läuft für den Eulenhof

Die Mitarbeitenden im Wohnpark Brehna waren sportlich unterwegs und haben den Spendentopf der Aktion „Läuft bei Humanas“ gefüllt. Mit ihrer Spende von 153 Euro unterstützen sie Roberta Scharfenberger und ihren Eulenhof Brehna. Roberta freute sich riesig über den Scheck: „Ich bin so dankbar, weil wir durch die Einschränkungen seit rund 1,5 Jahren keine Führungen mehr machen konnten und die Einnahmen daraus weggefallen sind.“

Seit 2007 gibt es den Eulenhof Brehna, wo in den Sommermonaten sonst fast täglich Führung stattfanden und der beliebtes Ausflugsziel für unsere Bewohnerinnen und Bewohner ist. Mit dem Spendengeld wollen Roberta und ihr Mann, die den Hof als Hobby betreiben, Futter für ihre Tiere kaufen – denn neben den 36 Eulen versorgen die Scharfenbergers unter anderem auch noch Ponys, Ziegen, Enten, Papageien und Emus.

Im Zuge der 2021 erstmals ausgetragenen Aktionswoche „Läuft bei Humanas“ konnten die insgesamt 17 Wohnparks innerhalb einer Woche beispielsweise durch Radfahren oder Laufen Kilometer sammeln. Für jeden erzielten Kilometer erhielten die Teams 1 Euro durch die Humanas-Stiftung, die sie wiederum an einen Verein oder eine Initiative ihrer Wahl spenden konnten.

Darlingerode erwandert 350 Euro für krebskranke Kinder

Darlingerode erwandert 350 Euro für krebskranke Kinder

„Läuft bei Humanas!“ hieß es im April auch für unser Team aus Darlingerode. Zusammen erwanderten die fröhlichen Harzhexen samt Anhang etliche Kilometer auf dem Rundweg der Zillierbachtalsperre für den guten Zweck.

Die Kilometer wurden in einen Spendenscheck umgewandelt und Avery Kolle vom Verein für krebskranke Kinder Harz e.V. nahm den Scheck entgegen, den er von Mandy Böttcher (stellv. Pflegedienstleiterin) sowie von Sophia Stricker und Olaf Reuter am Wohnpark in Darlingerode übergeben bekam. 350 Euro gehen nun von der Humanas-Stiftung an ein Projekt des Vereins.

Im Zuge der 2021 erstmals ausgetragenen Aktionswoche „Läuft bei Humanas“ konnten die insgesamt 17 Wohnparks innerhalb einer Woche beispielsweise durch Radfahren oder Laufen Kilometer sammeln. Für jeden erzielten Kilometer erhielten die Teams 1 Euro durch die Humanas-Stiftung, die sie wiederum an einen Verein oder eine Initiative ihrer Wahl spenden konnten.

Humanas erhält Maskenspende von CDU Sachsen-Anhalt

Humanas erhält Maskenspende von CDU Sachsen-Anhalt

Humanas hat am Donnerstag (30. April) 400 Masken vom CDU-Landesverband Sachsen-Anhalt erhalten. Übergeben hat sie Landeschef Holger Stahlknecht im Wohnpark Colbitz.

„Die Gesundheit und die Sicherheit der Menschen hat für die CDU Sachsen-Anhalt höchste Priorität. Deshalb gilt unser Dank und unsere Unterstützung all jenen, die in dieser schwierigen Zeit für uns im Einsatz sind und sich damit täglich selbst in Gefahr bringen, zu erkranken. Für uns ist es selbstverständlich, diese Unterstützung zu leisten“, erklärte Holger Stahlknecht bei der Übergabe in Colbitz. In Zeiten der Maskenpflicht sei es wichtig, „diejenigen, die sich täglich für uns engagieren, bestmöglich zu versorgen und zu unterstützen“.

Dr. Jörg Biastoch, geschäftsführender Gesellschafter der Humanas Pflege GmbH & Co. KG, und Katrin Lindgreen, Pflegedienstleiterin im Wohnpark Colbitz, nahmen die Masken mit Freude entgegen. „Vielen Dank für die Masken, die unsere Mitarbeiter vor Ort im täglich Einsatz mit den Bewohnern benötigen“, sagte Dr. Jörg Biastoch.

Und Katrin Lindgreen ergänzte: „Wir haben uns sehr über die Masken gefreut. Ich denke, ich spreche da im Namen aller Humanas-Mitarbeiter. Ich möchte mich an dieser Stelle auch ausdrücklich bei meinem Team hier in Colbitz bedanken, das auch in Zeiten von Corona nach wie vor mit viel Gefühl und Respekt arbeitet. Die Masken helfen uns, auch weiterhin den bestmöglichen Schutz für unsere Klienten zu gewährleisten. Wenn die Menschlichkeit in Krisenzeiten bestehen bleibt, ist es für alle erträglicher.“

Mit den Masken schützen die Humanas-Mitarbeiter sich und vor allem die Bewohnerinnen und Bewohner der insgesamt 15 Wohnparks in Sachsen-Anhalt vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner